Neue Arbeitsstätte

Lange habe ich mit der Entscheidung gezögert, nun habe ich mich endlich getraut: Zum Januar 2013 habe ich mir ein Büro genommen und bin bei Freistil Berlin eingezogen. Noch sind auf deren Seiten keine Spuren von mir zu finden, aber das wird sich bald ändern: Ein Profil ist in Arbeit…

Wir sind neun Journalisten: Alle sind frei und alle haben noch irgendeine Form von zweitem Standbein, sind also mal ein paar Tage beim rbb oder auf Reisen oder oder oder…. Heißt in der Konsequenz: An den wenigsten Tagen sind mehr als drei oder vier der Kollegen da sind. Es ist angenehm ruhig, hell und für die Pause gibts eine Espressomaschine und Zeitungen. Was will man mehr?

Bin gespannt, wie es sich im Vergleich zum heimischen Schreibtisch arbeiten lässt. Mein erster Eindruck ist, dass ich schon fokussierter bin als daheim… Werde berichten, wie es sich hier in der Strelitzer Straße weiter entwickelt. Und wer mal vorbeischauen möchte: Herzlich gern!

P.S. Natürlich bin ich auch weiterhin beim Deutschlandradio. Nur bin ich als Freier natürlich nicht jeden Tag da und arbeite dann vom Büro aus…

Kommentieren